10.06.2019 | Im Rahmen des Bay. Turnfestes in Schweinfurt zeichnete der bay. Innenminister Joachim Herrmann sechs bayerische Sportvereine mit der Sportplakette des Bundespräsidenten aus. Mindestens 100 Jahre muss ein Sportverein alt und besonders engagiert sein, um diese hohe Würdigung zu erhalten. Der ESV Bavaria Gemünden ist noch älter. Er wurde bereits 1893 gegründet und ist damit seit 126 Jahren aktiv. Ein großes Augenmerk legt der ESV auf die Integration. Es wurde 2002 aufgrund des Zuzugs vieler Russland-Deutscher eine eigene Ringerabteilung gegründet. Innenminister Herrmann lobte in seiner Festansprache die Traditionspflege dieser jahrhundertalten Vereine sowie auch ihre besondere Verdienste um Integration. Auf den ESV Bavaria Gemünden trifft dies im besonderen Maße zu. 14% der Mitglieder haben einen Migrationshintergrund. Seit 2003 ist der ESV auch Stützpunktverein im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“. Ein Zitat aus der Festrede des bay. Innenministers: „Das Geld ist im Sport gut angelegt. Das ist eine Investition in den gesellschaftlichen Zusammenhalt“. Erfreut zeigte sich Herr Herrmann, als die 1. Vorsitzende Ursula Hartmann ihm eine Chronik über „125 Jahre Sport in Gemünden“ überreichte. Die Auszeichnung nahmen der Bay. Innenminister Joachim Herrmann sowie der Präsident des Bay. Landessportverbandes, Herr Jörg Ammon vor. Begleitet wurde die ESV-Abordnung vom 1. Bürgermeister der Stadt Gemünden, Herrn Jürgen Lippert.